Meilensteine

2009:
Projekt „Radioteleskop“ wird ins Leben gerufen. Ausgelöst durch einen Bericht von Dr. O. Reimann welcher bewiesen hat, dass man mit einer einfachen Sat-Schüssel Radioastronomie betreiben kann.

November 2009:
Hardwarekonzept für 2-Achsen-Steuerung.

Februar 2010:
Beginn Softwareentwicklung der Steuerungs- und Visualisierungssoftware mit der grafischen Programmieroberfläche LabVIEW 6.1 welche als Heftbeilage zum c’t-Projekt c’t-Lab veröffentlicht wurde.

28. Mai 2010:
Ansteuerungshardware mit Teleskop „verheiratet“. Zum ersten Mal setzen sich die Steuermotoren für die X- und Y-Achse softwaregesteuert in Bewegung.

13. November 2010:
Die Radioteleskop-Hardware bestehend aus drehbarem Mast mit Stangenmotoren und SAT-Schüssel, Blitzableiter, Mastfuss und zentnerschweren Sockelplatten wurden mit einem Kran auf das Sternwartendach befördert.

14. Januar 2011:
„First Move“ auf dem Sternwartendach. Nachdem alle Verbindungskabel gelegt und angeschlossen waren, konnte das Radioteleskop über die Steuerungssoftware fernbedient werden.

März 2011:
Eine IP-Überwachungskamera wird installiert um die Funktion der Antennenanlage überwachen zu können.

Mai 2011:
Software wurde um eine XY-Scanfunktion erweitert mit der es möglich ist unbewegliche Signalquellen (geostationäre Satelliten) zu erfassen. Mit Hilfe eines SAT-Receivers gelingt es die Astra-Satelliten auf Ost 19,2° zu lokalisieren und somit die X- und Y-Achsen zu eichen.

Juni-August 2011:
Der Stangenantrieb für die Y-Achse gibt den Geist auf. Es wird ein Ersatzmotor beschafft der leider ein anderes Positionssignal liefert (Taktgeber statt Potentiometer). Daraufhin muß die Ansteuerung umgebaut werden.

Dezember 2011:
Ein besseres Antennenkabel wurde verlegt welches günstigere Dämpfungswerte als das erste Kabel aufweist.
Zur Steigerung der Signalerfassungsgenauigkeit wird ein Digitalmultimeter mit PC-Schnittstelle angeschafft (Digitek DT80000), mit LabVIEW ein Treiber programmiert und in die Erfassungssoftware eingebunden.

Januar 2012:
Es gelingt der erste Sonnenscan.

04. Februar 2012:
Es gelingt der erste Mondscan:
Der allererste Mondscan

13. Februar 2012:
BHBRadio-Blog bei www.wordpress.com eröffnet und Seite Meilensteine erstellt.

Januar 2013:
Neubeginn und Zielstellung für neue Teleskophard- und software.

18. September 2013:
Neue Steuersoftware steuert über ASCOM-Schnittstelle eine kommerzielle Montierung (RD-Scan mit ASCOM-Montierung).

Oktober 2013:
Erstellung eines Konzepts für eine Mobil-Variante basierend auf einer handelsüblichen Montierung vom Typ „AZ-EQ6“ und einem 1m-Offsetspiegel.

Juli 2014:
Zwei 13-Bit Absolutenkoder für Montierungsneubau beschafft und mit Eigenbauinterface an Positionserfassungs-Arduino angepaßt.

August 2014:
Beginn Zwischenprojekt „Optische Pulsarsuche„.

12. Februar 2015:
Erster Guiding-Test am 60cm-Spiegelteleskop (Vorbereitung für Projekt „Optische Pulsarsuche„).

10. Juni 2016:
Erster Feldversuch mit dem mobilen Radioteleskop

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: