Sonnenscan mit Hindernissen


Am Montag den 8. August 2016 trafen wir uns zu einem zweiten Feldversuch, bei dem es speziell um die Sonne gehen sollte. Die Sommerzeit eignet sich für einen Sonnenscan besonders gut, weil die scheinbare Sonnenbahn weit oberhalb der störenden TV-Satelliten verläuft.

Obwohl wir beim ersten Feldversuch schon ein paar Erfahrungen gesammelt hatten, stellte uns dieser Sonnenscan auf eine harte Probe.
Zu allererst mußte geklärt werden, ob sich nach dem Aktualisieren der Handcontrollerfirmware auf Version 3.38.09 die AZ-EQ6 Montierung per ASCOM immer noch so ansteuern läßt wie vorher. Denn durch die damit verbundene Einführung eines neuen Kommunikationsprotokolls waren wir gezwungen, statt des bewährten Celestron-Treibers auf einen neuen Skywatcher-Treiber umzustellen. Leider stellte sich dabei heraus, dass der RD-Scan Modus nicht mehr zur Verfügung steht, weil die ASCOM Funktionen SetDeclinationRate und SetRightAscensionRate nicht unterstützt werden. Konkret bedeutet das für uns, das wir nur noch eine Himmelsabtastung ohne Kompensation der Erddrehung durchführen können (XY-Scan).
Die nächste Herausforderung bestand darin, dass es uns nicht gelingen wollte  einen Signalpegel von der Sonne zu erhalten. Nach mehreren erfolglosen Versuchen entschlossen wir uns den Meßaufbau zu überprüfen. Dabei stellte sich heraus, dass aufgrund einer durchgebrannten Sicherung die Speisespannung für den LNB ausgefallen ist. Nach Auswechseln der Sicherung war dieser Hinderungsgrund beseitigt. Für zukünftige Feldmessungen haben wir uns vorgenommen den Meßaufbau erst unter Strom zu setzen, wenn alle Kabel angeschlossen sind.
Die letzte Hürde bestand darin, den Spiegel korrekt auf die Sonne auszurichten. Das Wissen um eine Auflösegenauigkeit von 1-2° verleitete uns zu der falschen Annahme, dass es nicht schwer sein kann, das Sonnensignal mit ein paar Suchschwenks zu erfassen. Die Praxis sah aber ganz anders aus. Ein XY-Scan half uns schließlich, die Sonne zu finden und einzustellen. Wir waren überrascht, wie selbst geringe Abschattungen, Erschütterungen und Windböen ausreichen, das Signal signifikant zu beeinflussen.
Um zukünftige Sonnenbeobachtungen effektiver durchführen zu können, zeichneten wir mit einem Bleistift den Schattenwurf des LNBs auf der Schüssel nach. Diese Markierung wird uns hoffentlich das nächste Mal helfen den Versuchsaufbau schneller auszurichten.

Messung 1 (XY-Scan)

Wie schon beschrieben, haben wir mittels XY-Scan das Sonnensignal gesucht und gefunden. In einem Intensitätsdiagramm werden farbkodiert die vom Meßempfänger gelieferten Pegelwerte angezeigt. Aufgrund der relativ geringen Datenrate stehen nicht genug Datenwerte zur Verfügung um eine flächendeckende Darstellung des Signalpegels zu ermöglichen (schwarze Farbe = kein Signalwert verfügbar). Auf eine Interpolation wurde bewußt verzichtet.

Scan1 am 08.08.2016 - XY-Scan SonneBeobachtungsparameter

  • Beginn/Ende: 08.08.2016 16:28 – 16:44
  • Empfänger: MicroRAL10
  • Software: BHB-Radio2 Version 0.22.6.1
  • Scanparameter: XY-Scan Vertikal 3
  • Wetter: sonnig mit Wolken, 25°C, böiger Wind

Messung 2 (Z-Scan)

Eine klassische Methode das Sonnensignal aufzuzeichnen besteht darin, dass Teleskop fest auszurichten und die Sonne „durchlaufen zu lassen“. Dabei entsteht eine charakteristische Signalkurve (Siehe Abbildung).

Scan2 am 08.08.2016 - Z-Scan Sonne

Beobachtungsparameter

  • Beginn/Ende: 08.08.2016 16:53 – 17:01
  • Teleskopausrichtung: Azimut = 251°, Höhe = 32°
  • Empfänger: MicroRAL10, Gain 5 (84x), LNB Horizontal/High
  • Software: BHB-Radio2 Version 0.22.6.1
  • Scanparameter: Z-Scan
  • Wetter: sonnig mit Wolken, 25°C, böiger Wind
Advertisements

Über bhbradio
Projektgruppe "Radioteleskop" der Bruno H. Bürgel Sternwarte Berlin e.V.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: